Mundgesundheit und ein einwandfreies Gebiss – das hat ganz viel mit Lebensqualität zu tun. Wir alle möchten sympathisch lächeln und störungsfrei sprechen und kauen. So fühlen wir uns wohl, und so werden wir von unseren Mitmenschen positiv wahrgenommen – beruflich, wie privat!

Moderne Kieferorthopädie: Schönes Lächeln ohne „Zähne-Ziehen“

„Weiße, ebenmäßige Zähne und eine ästhetische Lippenpartie entsprechen dem ästhetischen Ideal vieler Menschen. Ein schönes Lächeln verhilft nicht nur zu mehr Ausstrahlung, sondern stärkt auch das Selbstwertgefühl.“ – Dr. med. dent. Jürgen Medelnik

Damit können allerdings die wenigsten Menschen von Natur aus punkten. Ein gewinnendes Lächeln muss dennoch kein Traum bleiben. Moderne kieferorthopädische Verfahren ermöglichen eine sanfte Zahnkorrektur in jedem Alter, die meist ganz ohne „Zähne-Ziehen“ auskommt. Wussten Sie, dass in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) jeder einzelne Zahn einem Organ zugeordnet ist? Aufgrund unserer ganzheitlichen Betrachtung des menschlichen Körpers versuchen wir das Entfernen bleibender Zähne daher unter allen Umständen zu vermeiden.

Dank moderner Kieferorthopädie gehören auch sogenannte Außenspangen der Vergangenheit an. In unserer Zahnarztpraxis setzen wir auf unauffällige und alltagstaugliche Lösungen, mit deren Hilfe sich schnelle ästhetische und funktionelle Ergebnisse erzielen lassen.


Frühe Kontrolle erspart späte Probleme

impressionen-03-dr-juergen-medelnik

Eine verspannte Muskulatur der Kiefergelenke kann Spannungskopfschmerzen und Rückenbeschwerden auslösen. Eine gestörte Kaufunktion beeinträchtigt die gesamte Nahrungsaufnahme. Zahnfehlstellungen behindern eine normale Sprachentwicklung – daher legen wir Wert auf eine frühkindliche Kontrolle der gesamten Situation von Zähnen und Kiefergelenken.

Dr. med. dent. Jürgen Medelnik macht sich schon möglichst früh ein komplexes Bild unserer Patienten. So können wir rechtzeitig auf Veränderungen und Entwicklungen reagieren, um spätere gesundheitliche Probleme zu vermeiden!

Gerade Zähne dank Brackets

Eine seit Jahrzehnten bewährte Methode bildet die Zahnkorrektur mit Brackets. Die festen Zahnspangen unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller erheblich in Qualität, Größe und Tragekomfort. Für unsere Patienten verwenden wir ausschließlich hochwertig produzierte Metall- oder Vollkeramikbrackets renommierter Hersteller, die sich durch hohen Tragekomfort auszeichnen und eine einfache Reinigung ermöglichen.


Selbstligierende Bracketsysteme

Neben der wirtschaftlichen Bracket-Therapie kommen in unserer Zahnarztpraxis auch selbstligierende Bracketsysteme zum Einsatz. Die Letztgenannten machen sich die neueste kieferorthopädische Technologie zu Nutze. Im Unterscheid zu herkömmlichen Metallklammern können selbstligierende Brackets den Bogen ohne Gummiringe oder Drähte, also Ligaturen, halten. Dies reduziert die Reibung am Mundinneren und sorgt für ein angenehmeres Tragegefühl.

Ihre vielfältigen Vorteile verdanken die selbstligierenden Brackets einer speziellen Herstellungstechnik, die mit höheren Herstellungs- und Produktionskosten einhergeht. Für gesetzlich versicherte Patienten entstehen dadurch geringe Mehrkosten von ca. 200 bis 300 Euro.


Hypoallergene Vollkeramikbrackets

Patienten, die eine feste Zahnspange benötigen und eine ästhetische Lösung bevorzugen, empfehlen wir hypoallergene und damit nickelfreie Vollkeramikbrackets. Diese metallfreie Form der Zahnkorrektur stellt vor allem bei Verdacht auf eine Nickelallergie oder bei Überempfindlichkeiten gegen Metalle eine geeignete kieferorthopädische Alternative zur herkömmlichen Zahnspange dar.

Auch diese Bracket-Lösung ist aufgrund ihrer zahlreichen Vorteile mit höheren Herstellungs- und Produktionskosten verbunden. Deshalb entstehen für unsere gesetzlich versicherten Patienten Mehrkosten von etwa 400 bis 500 Euro.


Sie sind noch unsicher, welches Material für Sie oder Ihr Kind in Frage kommt?

In unserer Zahnarztpraxis bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Austestung auf versteckte Allergien. Hierzu führen wir eine Blutuntersuchung durch und/oder greifen auf Wunsch auf kinesiologische Verfahren zurück. So können wir binnen kürzester Zeit feststellen, ob eine versteckte Allergie auf ein bestimmtes Material wie Nickel vorliegt.

Wir sind gerne Ihr Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Zahnkorrektur. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Telefon: 09274 271